Vibraphon

Das Vibraphon besteht aus einer Reihe diatonisch oder chromatisch abgestimmter Metallstäbe von ungleicher Grösse. Diese sind auf einem Holzrahmen fixiert und unter den Platten sind Resonanzröhren angebracht. Ein kleiner Elektromotor öffnet und schliesst diese Röhren abwechselnd und erzeugt so ein Vibrato. Mit einer Dämmvorrichtung kann der lang aushallende Ton abgedämpft werden. Ähnlich wie Xylophon und Marimba hat auch dieses Instrument wegen der grossen Stahlstäbe tiefe, glockenähnliche Töne.

Unterrichtsbeginn

Ab 10 Jahren

Voraussetzungen

Gute Bewegungskoordination

Anwendungsmöglichkeiten

Als Solo- und Begleitinstrument in Orchester- und Blasmusikformationen sowie im Jazz in der Unterhaltungsmusik

Lehrpersonen

  • Maurizio Trové
    Schlagzeug, MGS, Ensemble

  • Seraphim von Werra
    Mallets
    Marimbaphon, Vibraphon, Xylophon

Musikunterricht für Erwachsene

Jetzt online anmelden , es ist nie zu spät ein Instrument zu lernen.