Latin-Perkussion

Latin-Perkussion wird auf Congas (auf Ständern befindliche Trommeln mit Kuhfellspannung), Bongos (hell klingende  Doppeltrommeln mit Kuhfellspannung), Basstrommeln (Surdos in Brazil-Percussion, Bombodrums in Cuban Percusiion), Timbales (zwei snareähnliche Trommeln), Maracas, Glocken und Schlaghölzern (Claves) gespielt.

Klangerzeugung

sehr  differenzierte Schlagtechniken für Congas
links/rechts-Koordination für Basstrommeln, Timbales und Congas
Schütteltechniken für Rasseln

Unterrichtsbeginn

Ab 9 Jahren

Voraussetzungen

elementare Afro-Perkussion-Kenntnisse (vor allem Djembé-Techniken) von Vorteil, aber nicht Bedingung
Klangsinn, gutes Rhythmusgefühl

Anwendungsmöglichkeiten

Perkussionsensemble, Liedbegleitung, Spielen in Bands (insbesondere Bigbands, Latin/Jazz-Ensembles, auch Klassik)

Lehrpersonen

  • Claudia Lüthi
    Perkussion

  • Sibylle Raths
    Perkussion, Band-Workshop